Klare Angelegenheit!?

Es schien an diesem Wochenende wie bestellt für unsere Blau/Weißen. Die JSG Südkreis hatte in ihrem Heimspiel gegen die Kickers aus Leiferde ihrem Ruf als „Wundertüte“ der Liga wieder alle Ehre gemacht und den Verfolger mit 8:3 bezwungen. Das hieß, dass im Heimspiel gegen den FC Schwülper bereits eine kleine Vorentscheidung auf die Herbstmeisterschaft der Kreisliga Gifhorn Staffel 3 fallen konnte. Unsere Kids hatten bereits Montag den Einzug ins Pokalviertelfinale gesichert und vom Papier sollte das heute eine ganz klare Sache werden: Tabellenerster empfängt Tabellenletzten. Beste Offensive trifft schlechteste Defensive, beste Defensive trifft auf schlechteste Offensive. Ungleicher hätte es nicht sein können: Der FC Schwülper stand mit 0 Punkten und nur einem geschossenen Tor vor einer scheinbar unlösbaren Aufgabe und so kamen unter den Zuschauern schon Bitten nach einem „nicht zu hohen Sieg“ auf. Sich in diese leichte Arroganz einreihend, verpasste der Reporter auf dem Weg zum Relog-Stadion bereits das standesgemäße 1:0 durch Mats und die blau weiße Welt sah aus wie immer. Doch der Reihe nach…

Das Trainergespann erlaubte es sich, den mit bereits 12 Saisontreffern designierten Torschützenkönig gar nicht erst im Kader zu haben (Anmerkung der Redaktion: War nicht ausschließlich taktisch motiviert, sondern auch urlaubsplanungsbedingt). Neben dem Verzicht auf Flügelflitzer Jonathan wich der als Stammtorwart etablierte Bennet Charly im Tor und auch im Team gab es einige Rotationsmaßnahmen und einige Nachrücker. Taktisch wurde jedoch nichts verändert. Es wurde erneut mit dem mittlerweile klassisch erfolgreichen 2-3-1 begonnen: Der beinharte Jonah in der Abwehr gemeinsam mit Ahmed, die Mittelachse bildeten heute Paul im mittleren Mittelfeld und Mats als Stürmer, sowie die Flügelläufer Mattis und Len. Ergänzt wurde das Team um Diliar, Sophie, Niklas und Johannes, so dass das Trainerteam wieder mit 11 Spielern antrat. Trotz des 1:0 und den folgenden 2 Toren von Mattis in der ersten Hälfte und trotz der spürbaren Feldüberlegenheit mischte sich immer eine gewisse Sorge unter die Schlachtenbummler, denn die dem Team sonst innewohnende Sicherheit war heute nicht durchgängig spürbar: Der gute Charly im Tor musste einige wagemutige Eingriffe vornehmen und die Zuschauer hatten immer das ungute Gefühl, es könnte doch mal ein Gegentreffer fallen. Trotzdem ging das Team mit 3:0 zum Pausentee. Kurz nach Wiederanpfiff markierte Mats mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag das 4:0 – alles bereit fürs Herbstmeisterschaftsbier. Doch dann rieben sich alle Fans die Augen: Durch zu viele Wechsel im Team des designierten Herbstmeisters war die Ordnung vollkommen verloren gegangen und so erzielte Schwülper auf einmal innerhalb weniger Minuten Saisontreffer 2, 3 und 4 – so dass es auf einmal nur noch 4:3 stand. Und Schwülper witterte die Sensation. Das Spiel fand jetzt fast ausschließlich in der Hälfte unsere MTV-Kids statt und den einen oder anderen Schuss sahen die Zuschauer schon zum verdienten 4:4 im Netz zappeln, ehe Paul sich ein Herz faste und den erlösenden 5:3 Siegtreffer erzielte. Einmal kräftig durchatmen, Kids. Der erlösende Abpfiff kam kurze Zeit später.

Fazit: Die Länderspielpause über die Herbstferien jetzt für Positionstraining nutzen. Wider Erwarten hat Jogi dieses Mal keinen Spieler unserer unteren F-Junioren nominiert, so dass das Trainergespann sich über eine komplette Mannschaft freuen kann. Mund abputzen und volle Konzentration auf das Saisonfinale bei den Kickers auf Leiferde. Da wartet am letzten Spieltag der Hinrunde noch mal ein Kracher auf uns.