Fußballsonntag mit der E-Jugend und der 1. Herren

Fuß­ball­sonn­tag mit der E‑Jugend und der 1. Herren

Der gest­ri­ge Sonn­tag war ein action­rei­cher Sonn­tag im RELOG-Sta­di­on in Isen­büt­tel. Gleich zwei Spie­le gegen hoch­ka­li­bri­ge Geg­ner stan­den an. 

Die E‑Jugend von Trai­ner Den­nis Stö­ber­mann und Flo­ri­an Schnei­der über­nahm den Auf­takt. Auf dem A‑Platz luden die Isen­bütt­ler Kicker zum Freund­schafts­spiel gegen die F‑Jugend der JSG S.E.E. Die Jungs aus dem Raum Wolfs­burg sind in ihrer nor­ma­len Alters­klas­se so über­le­gen, dass sie nun gegen älte­re Spie­len wol­len. 
Zum Spiel: 
Früh in der ers­ten Halb­zeit geht der Gast in Füh­rung. Nach kur­zem Schüt­teln reagier­te unse­re E‑Jugend jedoch stark auf den Rück­stand und glich nach ca. 10 Minu­ten aus. Mit dem 1:1 ging es auch in die Kabi­ne. Kurz nach Wie­der­an­pfiff gelang dem MTV sogar die 2:1 Füh­rung. Doch auch die Gäs­te aus Sülfeld/​Ehmen/​Essenrode steck­ten den Rück­stand gut weg und kamen nach 35 Minu­ten zum 2:2 Aus­gleich. Davon lie­ßen sich die Isen­bütt­ler Jungs jedoch nicht beir­ren und gin­gen nur 5 Minu­ten spä­ter wie­der mit 3:2 in Füh­rung. Ganz nach dem Mot­to Angriff ist die bes­te Ver­tei­di­gung leg­te unse­re E‑Jugend im RELOG-Sta­di­on noch die Tref­fer 4 und 5 nach. Kurz vor Schluss gelang den Gäs­ten beim Stand von 5:2 noch ein wei­te­rer Ehren­tref­fer und mit die­ser Ergeb­nis­kos­me­tik wur­de das Spiel dann auch abge­pfif­fen. End­stand 5:3 für den MTV Isen­büt­tel. 
In der Hoff­nung, dass die klei­nen Kicker ein gutes Omen sind, lud dann die ers­te Her­ren des MTV die Zweit­ver­tre­tung der Ein­tracht aus Braun­schweig zum Tanz ein. Das ers­te Heim­spiel in die­ser Sai­son ist wohl gegen jeden Geg­ner beson­ders, den­noch freu­te man sich in Isen­büt­tel auf die Gäs­te mit dem ruhm­rei­chen Namen. Die Jungs waren also sehr heiß, ihren ers­ten Sieg gegen Ein­tracht ein­zu­fah­ren. 
Zum Spiel: 
Die in oran­ge auf­ge­lau­fen Isen­bütt­ler zeig­ten eine kämp­fe­risch enga­gier­te Leis­tung, konn­ten sich spie­le­risch jedoch nicht beloh­nen und ver­lo­ren gegen sou­ve­rä­ne Braun­schwei­ger mit 0:2. In der 16. Spiel­mi­nu­te leg­te Braun­schweig vor und in der 64. mach­ten sie den Deckel drauf. 
Aber davon lie­ßen sich die Sports­freun­de in Isen­büt­tel nicht den Sonn­tag rui­nie­ren. Anschlie­ßend an das Her­ren­spiel, gab es noch Geträn­ke und Essen aufs Haus für die Spie­le­rin­nen und Spieler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.