Virusbedingtes Saisonende

Virus­be­ding­tes Saisonende

Fuß­ball im Her­zen ist alle­mal meis­ter­lich – ver­früh­ter virus­be­ding­ter Saisonabschluss

Es war der Jah­res­zeit ange­mes­sen: Wie das Früh­lings­er­wa­chen, war es eine Won­ne mit anzu­se­hen, wie der Trai­nings­be­trieb wie­der los­ging. Die freu­de­strah­len­den Gesich­ter der Kin­der, die blu­ti­gen Knie, aus­ge­tob­te Kin­der, die nicht über „Teams“, „Zoom“, „Sky­pe“ oder sons­ti­ge Medi­en des „Home-Schoo­ling“ oder „Home-Socia­li­sing“ auf­ein­an­der tra­fen, son­dern ganz in „echt”. Es keim­te ein Fun­ken Hoff­nung im Fuß­ball­herz der unte­ren F‑Jugend und auch in denen des engs­ten Fan-Clubs: Der lie­ben Eltern. Ins­ge­samt drei Mal leb­te die Hoff­nung auf unse­re „jun­gen Wil­den“ und die Wie­der­auf­nah­me der bis­lang so erfolg­rei­chen Sai­son. Denn immer­hin hat­te bereits im Herbst 2020 das Coro­na-Virus die ech­te Herbst­meis­ter­schaft ver­hin­dert. Doch schnell ende­te der Schritt in Rich­tung Nor­ma­li­tät durch die all­ge­mein stei­gen­den Inzi­denz­wer­te im Land­kreis Gifhorn. 

Und so blei­ben unse­re Mäd­chen und Jungs zurück mit dem Gefühl, irgend­wie „Meis­ter im Her­zen“ in der wohl bis­lang ver­rück­tes­ten Sai­son gewor­den zu sein. Unser Kopf sagt: „Ja, wir ver­ste­hen es“, doch unser Herz schreit: „Ach wie scha­de, so etwas haben wir alle nicht ver­dient“. Die Sai­son fin­det ein jähes Ende.

Lie­be Kin­der, lie­be Trai­ner, Betreu­er, Eltern und Fans: Wir hat­ten viel Spaß dabei, Euch und uns als Team wach­sen zu sehen. Wir hat­ten viel Spaß, Euch die Hand an der Herbst­meis­ter­scha­le hal­ten zu sehen. Wir hat­ten viel Spaß, Euch Spaß haben zu sehen. Umso mehr schmerzt es, genau das erneut unter­bro­chen zu sehen. Wir hof­fen aber dar­auf, dass der Team­geist die­ses jun­gen Teams stär­ker ist als die virus­be­ding­te, tem­po­rä­re sozia­le Distanz. Wir alle wün­schen uns etwas zurück, was für uns vor 15 Mona­ten, da wir noch das Final­tur­nier der Hal­len-Kreis­meis­ter­schaft fei­er­ten, als das nor­mals­te der Welt erschien. Und so gehen unse­re Bli­cke nach vor­ne auf eine irgend­wann hof­fent­lich star­ten­de Sai­son der dann nicht mehr „unte­ren“, son­dern „obe­ren F‑Jugend“. Bis dahin bleibt uns nur eine lan­ge, indi­vi­du­el­le Sai­son­vor­be­rei­tung und ein neu­er Anlauf im neu­en Team. Hal­tet durch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.