Eine Hand an der Schale reicht nicht.

Eine Hand an der Scha­le reicht nicht.

E‑Jugend wird Vizemeister

Mehr Span­nung geht nicht! Die E Jugend des MTV Isen­büt­tel Emp­fängt am letz­ten Spiel­tag der Kreis­li­ga A den Spit­zen­rei­ter MTV Gif­horn. Ein Sieg mit 3 Toren Unter­schied wür­de den Heh­len­rie­dern zur Meis­ter­schaft reichen.

Nach anfäng­li­chem antas­ten bei­der Mann­schaf­ten über­nah­men die blau wei­ßen schnell das Zep­ter. Hohes Tem­po und ein sehr kon­zen­trier­ter Spiel­auf­bau, so das Rezept mit dem man die Gif­hor­ner schla­gen woll­te. Mit einem hohen Flug­ball Rich­tung Gif­hor­ner Gehäu­se klin­gel­te es bereits in der 5. Minu­te. Isen­büt­tel spiel­te sich ab hier in einen förm­li­chen Rausch.
Nach reich­lich aus­ge­las­se­nen Chan­cen nut­ze Levin dann die Chan­ce zum 2:0 in der 16. Minu­te.
Isen­büt­tel war klar das hier heu­te was geht, wei­ter mit hohem Pres­sing knall­te ein schö­ner Distanz­schuss an die Unter­kan­te der Lat­te. Ein Foul­spiel sorg­te in der 19. Dann für einen Straf­stoß den die Blau weis­sen eis­kalt ver­wan­del­ten. Da waren die ersehn­ten 3 Tore unter­schied. Isen­büt­tel ließ den Schwarz Gel­ben kei­ne Luft zum Atmen 3 wei­te­re 100%tige Chan­cen konn­ten man bis zur Halb­zeit nicht nut­zen um hier früh­zei­tig den Deckel drauf zu machen.
In der 2. Hälf­te merk­te man den Heh­len­rie­dern dann an, dass die ers­te Hälf­te sehr leis­tungs­in­ten­siv war. Gif­horn fand nun bes­ser ins Spiel und nutz­te 2 Chan­cen eis­kalt aus, was man aber nicht auf sich sit­zen las­sen woll­te. Schließ­lich hat­te man hier gera­de schon eine Hand an der Scha­le.
Isen­büt­tel ant­wor­te­te prompt mit dem 4:2 Was die Hoff­nun­gen wie­der auf­kom­men ließ. Man mobi­li­sier­te noch­mal alle Kräf­te um das eine ersehn­te Tor zu erzie­len. Chan­cen über Chan­cen auf bei­den Sei­ten fan­den aller­dings nicht den Weg ins Tor. Am Ende stand der MTV Gif­horn als Kreis­meis­ter fest. Eine klas­se Leis­tung auf bei­den Sei­ten und ein Herz­schlag­spiel was nichts für schwa­che Ner­ven war.
Nächs­tes Jahr holen wir uns die Schale!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.