Blutspendemeisterschaft 2017: MTV Isenbüttel wird vierter

Blut­spen­de­meis­ter­schaft 2017: MTV Isen­büt­tel wird vierter


2. Blut­spen­de­meis­ter­schaft 2017: Aus­zeich­nun­gen für MTV Isen­büt­tel und Wesen­dor­fer SC

“Ich bin sehr stolz gleich zwei Ver­ei­ne aus dem NFV Kreis Gif­horn aus­zeich­nen zu dür­fen, wel­che unter den “Top Five” von ins­ge­samt 714 teil­neh­men­den Mit­glieds­ver­ei­nen der Nie­der­säch­si­schen Fuß­ball­ver­ban­des e. V. sind”, so Kreis­vor­sit­zen­der Ralf Tho­mas bei sei­ner Anspra­che an die anwe­sen­den Ver­eins­ver­tre­ter und ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­te­rin­nen-/ und Mit­ar­bei­tern der Deut­schen Roten Kreu­zes, wäh­rend einer klei­nen Fei­er­stun­de in Isenbüttel.


Wor­um geht es?

Bei der 2. Blut­spen­de­meis­ter­schaft des Blut­spen­de­diens­tes der Lan­des­ver­bän­de des Deut­schen Roten Kreu­zes Nie­der­sach­sen, Sach­sen-Anhalt, Thü­rin­gen, Olden­burg und Bre­men (kurz “NSTOB”) wur­de zusam­men mit dem Nie­der­säch­si­schen Fuß­ball­ver­ban­des e. V. eine Kam­pa­gne im Form eines sym­bo­li­schen Wett­be­wer­bes gestar­tet, um mög­lichst vie­le jun­ge Blut­spen­de­rin­nen und Spen­der aus der akti­ven Fuß­ball­sze­ne gewin­nen zu kön­nen. “Und das funk­tio­nier­te auf­grund des her­aus­ra­gen­den Enga­ge­ments von den Orts­ver­bän­den des Deut­schen Roten Kreu­zes Isen­büt­tel und Wesen­dorf in Zusam­men­ar­beit mit den Fuß­ball­ver­ei­nen MTV Isen­büt­tel und Wesen­dor­fer SC, wel­che ordent­lich die Wer­be­trom­mel für die­se Akti­on gerührt haben”, so Peter Friedsch vom DRK Blut­spen­de­dienst NSTOB.


Enga­ge­ment was sich für die Ver­ei­ne aus­zahlt: Der MTV Isen­büt­tel konn­te mit 119 Blut­spen­den den 4. Platz in der Rang­lis­te des NFV ein­fah­ren und sich über einen kom­plet­ten Tri­kot­s­atz freu­en. Mit 118 Blut­spen­den plat­zier­te sich der Wesen­dor­fer SC auf den 5. Rang und erhielt 15 Fuß­bäl­le für sei­ne Mannschaften.


“Ich sehe es als unse­re Ver­pflich­tung am gesamt­ge­sell­schaft­li­chen Zusam­men­le­ben die­se Akti­on mit allen Kräf­ten zu unter­stüt­zen”, so Kreis­vor­sit­zen­der Ralf Tho­mas. Peter Friedsch vom DRK Blut­spen­de­dienst NSTOB gibt zu beden­ken, dass “ein Rück­gang bei den jun­gen Spen­de­rin­nen und Spen­dern zu ver­zeich­nen ist. Um den Bedarf an Spen­der­blut zu decken ist jede Spen­de wich­tig”. Ein gro­ßer Dank ergeht eben­so an alle Ver­ei­ne, wel­che sich an der Blut­spen­de­meis­ter­schaft betei­ligt haben und sich nicht unter den ers­ten 18 Ver­ei­nen plat­zie­ren konn­ten. “Bei Betrach­tung der unter den Top 18 ver­gleichs­wei­se klei­nen plat­zier­ten Ver­ei­nen merkt man den Zusam­men­halt in einer Dorf­ge­mein­schaft und die hohe Mobi­li­sie­rung”, so Friedsch.


Bis zum 31.03.2018 läuft bereits die 3. Blut­spen­de­meis­ter­schaft 2018 und das Ziel ist klar: Die über 8000 Spen­de­rin­nen und Spen­der der 2. Blut­spen­de­meis­ter­schaft 2017 über­tref­fen! Alle Blut­spen­de­ter­mi­ne sind unter www.blutspende-nstob.de abruf­bar. Mit dem Aus­fül­len und der Abga­be der Akti­ons­kar­te vor dem Ader­lass, kann der Fuß­ball­ver­ein ange­ge­ben wer­den, für wel­chen die Spen­de gezählt wer­den soll. Es ist natür­lich auch mög­lich, für sei­nen eige­nen Ver­ein bei einer Blut­spen­de eines ande­ren Orts­ver­ban­des zu spenden.



 
Bild: (v. l.) Ralf Tho­mas (Kreis­vor­sit­zen­der NFV Kreis Gif­horn), Dag­mar Kelm (DRK Wesen­dorf), Ste­fan Mül­ler (1. Vor­sit­zen­der Wesen­dor­fer SC), Hart­mut Kauf­mann (DRK Wesen­dorf), Kers­tin Buh­mann (DRK Isen­büt­tel), Rufat Kal­mis (Spar­ten­lei­ter Fuß­ball MTV Isen­büt­tel), Peter Friedsch (Blut­spen­de­dienst der Lan­des­ver­bän­de des DRK Nie­der­sach­sen, Sach­sen-Anhalt, Thü­rin­gen, Olden­burg und Bre­men; kurz “NSTOB”).

Fotos: NFV Kreis Gif­horn (zur Ver­öf­fent­li­chung freigegeben)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.