Weiße Weste und perfekte Serie reißt nach fast einem Jahr zum Saisonauftakt

Wei­ße Wes­te und per­fek­te Serie reißt nach fast einem Jahr zum Saisonauftakt

Die Serie hielt 349 Tage — fast ein gan­zes Jahr. Das letz­te nicht gewon­ne­ne Pflicht­spiel unse­rer unte­ren E‑Jugend datier­te vom 11.09.2021 — die­se Serie ende­te am heu­ti­gen Tag. Zum Sai­son­auf­takt ver­spielt die neue JSG Isenbüttel/​Calberlah/​Wasbüttel die­se unglaub­li­che Serie durch 8 Minu­ten Black­out im Eröff­nungs­spiel gegen den MTV Gif­horn. Eine bären­star­ke Angriffs­rei­he in schwarz/​gelb, eine Rei­he von indi­vi­du­el­len Feh­lern sowie eine kol­lek­tiv schlech­te Leis­tung besche­ren eine Lehr­stun­de für unse­re in blau-weiß spie­len­den JSG­ler. Am Ende hieß es 5:8 aus Sicht unse­res Heim­teams nach einer 3:2 Halbzeitführung.

Dabei begann das Spiel sehr gut. Unse­re meis­ter­li­chen Blau-Wei­ßen schnür­ten die Nach­barn aus Gif­horn gera­de­zu in der eige­nen Hälf­te ein, so dass der 1:0 Tref­fer von Jona­than in der 5. Minu­te nur eine logi­sche Fol­ge und fiel im Grun­de sogar zu spät. Die ers­te Unacht­sam­keit führ­te wenig spä­ter zum Aus­gleich, den Mat­tis sehens­wert in der 10. Minu­te wie­der auf 2:1 stel­len konn­te. Der nächs­te indi­vi­du­el­le Feh­ler führ­te zum Aus­gleich, den eine schö­ne Kom­bi­na­ti­on der bei­den Neu­en im Team — Ili­ja und Erik — zum in Sum­me ver­dien­ten 3:2 Halb­zeit­stand führ­ten. Was zwi­schen der 32. Und 40. Minu­te pas­sier­te treibt uns noch immer die Trä­nen in die Augen. Inner­halb die­ser 8 Minu­ten stell­ten die bei­den wirk­lich star­ken Gif­hor­ner Stür­mer (eben­falls bei­des Neu­zu­gän­ge) das Spiel auf 3:7. Ein tota­ler Black­out meh­re­rer Spie­ler ging nahe­zu jedem die­ser Tref­fer vor­aus. Es sah so aus als ob Isen­büt­tel den MTV Gif­horn heu­te Gast­ge­schen­ke ver­tei­len woll­te. Die Tref­fer von Paul und Jona­than konn­ten an die­ser bit­te­ren aber in Sum­me lei­der ver­dien­ten Nie­der­la­ge nichts mehr ausrichten.

Eine ganz bit­te­re aber lehr­rei­che Lek­ti­on für unse­re Jungs. Auch ver­lie­ren will gelernt sein. Am Ende floss auch die eine oder ande­re Trä­ne: Ver­lie­ren muss wie­der erlernt wer­den. Im Grun­de waren die Feh­ler auch schon in der letz­ten Sai­son zu sehen, aller­dings weder in die­ser extre­men Aus­prä­gung und wur­den die­se Feh­ler in der ver­gan­ge­nen Sai­son nicht so kon­se­quent aus­ge­nutzt. Die Liga ist stär­ker gewor­den und dar­an wer­den sich unse­re Jungs gewöh­nen. Wah­re Cham­pions zei­gen sich aber nicht in per­ma­nen­ten Sie­gen, son­dern nach Niederlagen.

JSG Isenbüttel/​Calberlag/​Wasbüttel: Han­nes (Ben­net) – Ili­ja, Paul, (Jesper) – Mat­tis – Jona­than, Mats, (Erik) – Ahmet (Dili­ar)

1:0 Jona­than; 1:1; 2:1 Mat­tis; 2:2; 3:2 Erik

3:3; 3:4; 3:5; 3:6; 3:7; 4:7 Paul; 4:8; 5:8 Jonathan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.