Pflichtaufgabe souverän gelöst

Pflicht­auf­ga­be sou­ve­rän gelöst

Die Geschich­te des heu­ti­gen Pokal­spiels in der ers­ten Run­de ist schnell erzählt: Die JSG Isenbüttel/​Calberlah/​Wasbüttel A besieg­te die eine Liga tie­fer spie­len­den Gäs­te des VfL Wit­tin­gen sou­ve­rän und unge­fähr­det mit 8:2 (6:0 zur Halb­zeit) und das Trai­ner­team konn­te kräf­tig durchro­tie­ren. Am Ende konn­ten eini­ge Stamm­kräf­te geschont wer­den, da der Geg­ner unse­ren Blau-Wei­ßen zu kei­ner Zeit gefähr­lich wer­den konn­te. Über­ra­gend gespielt haben unse­re Teu­fels­ki­cker aller­dings bis auf eini­ge Aus­nah­men auch nicht und ins­be­son­de­re in der Defen­si­ve offen­bar­ten sich lei­der wie­der eini­ge Schwä­chen. Den­noch pro­blem­los in die nächs­te Run­de ein­ge­zo­gen. In Sum­me hat­te die ers­te Run­de bis­lang aber kei­ne Über­ra­schun­gen zu bie­ten, so dass wir auf ein schö­nes Los in der nächs­ten Run­de war­ten. Anmer­kung der Redak­ti­on: Wir waren sehr froh, end­lich ein­mal wie­der ein Heim­spiel im Pokal zuge­lost zu bekom­men: Die­se Ten­denz darf sich ger­ne fortsetzen.

JSG Isenbüttel/​Calberlah/​Wasbüttel: Ben­net – Paul, Mats (Ili­ja, Jesper) – Mat­tis, Erik (Lian) – Ahmet, Dili­ar (Jalal, Mateo)

1:0 Mats; 2:0 Mor­gi; 3:0 Dili­ar; 4:0 Dili­ar; 5:0 Paul; 6:0 Jalal

7:0 Dili­ar; 8:0 Mateo; 8:1; 8:2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.